Tashiras Bestimmung – Diamantkrieger-Saga 3

Am 24.07.2017 ist der dritte Band der Diamantkrieger-Saga erschienen. An diesem Tag habe ich auf Instagram ein Foto des dritten Teils Tashiras Bestimmung gepostet. Es war mir eine große Ehre, dass Bettina Belitz, die Autorin selbst, dieses Bild auf ihrer Seite geteilt hat. Normalerweise bekommt man als Blogger nicht so viel Feedback von Autoren oder Verlagen. Deshalb hat es mich umso mehr gefreut, von einer Autorin, die ich sehr schätze, und von der ich beinahe jedes Buch gelesen habe, so ein tolles Feedback zu bekommen. Aber nun zu Tashiras Bestimmung

Tashiras Bestimmung
Bildquelle: Jane Fetzer, cbt

Allgemeines:

Auch der dritte und abschließende Teil der Diamantkrieger-Saga ist bei cbt erschienen. Als gebundenes Buch, das sich optisch an die Reihe anpasst, aber trotzdem anders gestaltet ist, als die ersten beiden Bände. Offensichtlich wurde beim dritten Band etwas verändert: Glänzen beim ersten und beim zweiten Band noch einige Elemente des Covers, so tun sie das beim dritten Band leider nicht mehr. Ich habe mitbekommen, dass auch die Autorin nicht darüber informiert war, dass das dritte Buch etwas anders aussehen würde als seine Vorgänger. Ich finde das persönlich sehr schade, denn mir hat die Gestaltung der ersten beiden Bände gefallen, und ich hätte es geschätzt, wenn auch der dritte Teil perfekt zu den ersten beiden gepasst hätte. Nichtsdestotrotz tut das natürlich dem Inhalt keinen Abbruch und ich habe mich sehr gefreut, endlich den dritten und abschließenden Teil der Saga in Händen zu halten.Weiterlesen »

Advertisements

Euphoria

Nachdem ich euch Euphoria auf Instagram gezeigt habe, möchte ich euch natürlich auch meine Rezension zu diesem tollen Buch nicht vorenthalten. Wie ich Euphoria finde, könnt ihr heute hier erfahren.

euphoria
Bildquelle: Jane Fetzer, dtv

Allgemeines:

Euphoria ist 2014 auf Englisch, 2015 auf Deutsch und im Juli 2017 als Taschenbuch bei dtv erschienen. Euphoria ist Lily Kings vierter Roman. Die drei Vorgänger wurden preisgekrönt. Für Euphoria erhielt King den renommierten Kirkus Prize. Die New York Times wählte Euphoria sogar zu einem der besten Bücher des Jahres 2014. Sämtliche Kritiken sind durchweg fast euphorisch zu nennen – wie passend!

Lily King lebt mit ihrer Familie in Maine. Für ihre Hauptfigur Nell ist die berühmte Ethnologin Margret Mead, die von 1901 bis 1978 lebte und im südpazifischen Raum fremde Kulturen erforschte, das historische Vorbild. Ebenso wie Nell stieß sie sowohl auf große Kritik als auch Anerkennung. Beide sind starke Frauenfiguren, die wissen, was sie wollen.Weiterlesen »

Ronja Räubertochter

Auf Instagram habe ich euch vor ein paar Tagen die neue Ausgabe von Ronja Räubertochter gezeigt. Nun möchte ich euch gerne meine Meinung über das im Oetinger Verlag erscheinende Buch kundtun.

Ronja
Bildquelle: Jane Fetzer, Verlagsgruppe Oetinger

Allgemeines:

Heute erscheint Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren in neuem Gewand. Der Oetinger Verlag legt die Räubertochter in der Originalfassung von 1982 neu auf. Diese neue Ausgabe hat 240 Seiten und wird vom Verlag ab 8 Jahren empfohlen. An einigen Stellen wird diese Ausgabe auch als das „Buch zur Serie“ umworben. Das liegt daran, dass die Zeichnungen, die im Buch enthalten sind, sehr an die Serie angelehnt sind. Katsuya Kondo illustriert Ronja liebevoll und so gibt es für Groß und Klein immer wieder Bilder, die dem Cover ähneln, zu entdecken.

Inhalt:

„Die Geschichte der Freundschaft zwischen Ronja, Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, und Birk, dem Räubersohn aus einer verfeindeten Sippe, erschien 1982 und wurde seitdem in 41 Sprachen übersetzt und weltweit über 10 Millionen Mal verkauft. Jetzt erscheint der Klassiker in einer modernen Anmutung mit farbigen Illustrationen von Katsuya Kondo.“ (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)Weiterlesen »

Heartware

Auf meinem Instagram Account habe ich euch bereits Heartware von Jenny-Mai Nuyen gezeigt. Ich habe euch mitgeteilt, dass dieses Buch 5 von 5 Herzen von mir erhält, aber natürlich noch nichts über den Inhalt oder meinem Gedanken dazu verraten. Das möchte ich heute tun.

heartware
Bildquelle: Jane Fetzer, Rowohlt

Allgemeines:

Heartware ist heute, also am 21.07 2017, bei Rowohlt Polaris erschienen. Autorin Jenny-Mai Nuyen kennt ihr eventuell bereits aus dem Fantasygenre. Heartware ist ihr erster Thriller. Als ich das Exposé über Heartware bekam, war ich sofort neugierig und wollte wissen, was Jenny-Mai Nuyen für einen Thriller schreiben würde. Das Cover machte bereits Lust auf mehr, obwohl es sehr schlicht gehalten ist. Durch die dominierenden Farben Schwarz und Gold bzw. Bronze erscheint es nicht überladen, sondern kommt auffallend unauffällig daher.

Inhalt:

“Erst verdunkelt sie dein Herz, dann die ganze Welt?
Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie es war, die ihn damals verriet.
Antwort darauf verspricht der Internettycoon Balthus – wenn Adam sich an der Suche nach Willenja beteiligt. Denn die junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Dubai bis Tokio beginnt …” (Quelle: Rowohlt Verlag)Weiterlesen »

Das Licht zwischen den Wolken

 

Das Licht zwischen den Wolken
Bildquelle: Jane Fetzer, Blanvalet

 

Viele von euch konnte meine Aufnahme von Das Licht zwischen den Wolken bereits auf Instagram begeistern. Heute möchte ich euch meine Gedanken zu Amy Hatvanys neuem Roman mitteilen.

Allgemeines:

Das Licht zwischen den Wolken ist am 26.06.2017 als gebundenes Buch bei Blanvalet erschienen. Unter dem Originaltitel Somewhere out there, der inhaltlich eine ganz andere Perspektive beleuchtet, ist es bereits 2016 erschienen. Autorin Amy Hatvany lebt und schreibt in Seattle.

Inhalt:

„Manchmal nimmt die Welt einem alles. Doch die Liebe einer Mutter überwindet jedes Hindernis.

Natalie ist fünfunddreißig, als sie erfährt, dass sie eine Schwester hat. Während sie selbst bei liebenden Adoptiveltern aufwuchs, wurde die damals vierjährige Brooke von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht und konnte nie verstehen, warum man sie von ihrer kleinen Schwester getrennt hatte. Doch es gibt eine Frage, auf die keine der beiden je eine Antwort erhalten hat: Warum hat ihre Mutter sie weggegeben? Gemeinsam machen sie sich auf die Suche, ohne zu ahnen, dass die Wahrheit ihr Leben für immer verändern wird.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

 

Weiterlesen »

Beren und Lúthien

Ich habe euch ja bereits auf Instagram das wunderschöne Beren und Lúthien gezeigt. Heute könnt ihr meine Rezension zu dieser in der vorliegenden Form bisher  unveröffentlichten Geschichte lesen.

beren und luthien
Bilquelle: Jane Fetzer, Klett-Cotta

Allgemeines:

Beren und Lúthien ist im Juni 2017 bei Klett-Cotta erschienen. Autor dieses Buches ist J. R. R. Tolkien, große Teile wurden jedoch von Tolkiens Sohn, Christopher Tolkien, der auch der Herausgeber des Buches ist, verfasst. Christopher Tolkien kündigt innerhalb des Buches an, dass es sich aufgrund seines hohen Alters vermutlich um das letzte Mal handelt, dass er die Texte seines Vaters geordnet und neu zusammengestellt hat.

Beren und Lúthien ist ein wahrhaftig aufwändig gestaltetes Buch. Innerhalb der Erzählung sind immer wieder detaillierte Farbtafeln des Tolkien-Künstlers Alan Lee zu finden. Schön anzuschauen und an jeder Stelle inhaltlich passend gewählt.

Inhalt:

„Ein dramatisches Schicksal überschattet die Liebe von Beren und Lúthien. Sie gehört den unsterblichen Elben an, während er ein Sterblicher ist. In seiner tiefen Abneigung gegen alle Menschen zwingt ihr Vater, ein großer Elbenfürst, Beren eine unlösbare Aufgabe auf: Bevor dieser Lúthien heiraten darf, muss er von Melkors Krone einen Silmaril rauben. Den Leser erwartet die schönste Geschichte Tolkiens.
Speziell für diese Ausgabe hat der bekannte Tolkien-Künstler Alan Lee zahlreiche Farbgemälde und Zeichnungen geschaffen.“ (Quelle: Klett-Cotta)

Weiterlesen »

Die Sprache des Wassers

Vielleicht hat der ein oder andere von euch bereits auf Zeilenliebes_Bilderzeilen gesehen, dass ich Die Sprache des Wassers lesen möchte. Heute könnt ihr meine Rezension zu diesem ganz besonderen Büchlein lesen!

Sarah crossan
Bildquelle: Jane Fetzer, Cover: dtv

Allgemeines:

Im Mai 2017 ist ein kleines Taschenbuch namens Die Sprache des Wassers bei dtv junior erschienen. Ursprünglich wurde es gebundenes Buch bei Mixtvision aufgelegt, dtv hat die Taschenbuchlizenz erworben. Beide Ausgaben wirken aufmerksamkeitserregend und tragen den gleichen Inhalt in sich: 224 Seiten, geschrieben in einem ganz anderen Stil, den Sarah Crossan sich zu eigen gemacht hat.

Inhalt:

„Hochaktuell: das Schicksal eines aus ihrer Heimat geflohenen Mädchens und ihre Versuche, sich in ihrem neuen Leben einzurichten“ (Quelle: dtv)

„Nur mit einem Koffer und einem alten Wäschesack im Gepäck, brechen Kasienka und ihre Mutter nach England auf. Das Leben dort ist einsam für das Mädchen. Zuhause sitzt ihre Mutter mit gebrochenem Herzen; in der Schule findet sie keine Freunde. Aber als sie sich zum ersten Mal verliebt, fasst sie neuen Mut, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben.“ (Quelle: Bücher.de)
Weiterlesen »