Die Wahrheit

433_75492_169232_xxl
Bildquelle: Btb

Allgemeines:

Die Wahrheit ist am 29.08.2016 als Paperback bei btb erschienen. Es handelt sich um Melanie Raabes zweiten Thriller, der inhaltlich aber nicht an ihren Erstling Die Falle anschließt. Auf 448 Seiten ist Raabes neustes Werk gedruckt worden. Optisch hat es mich sofort angesprochen und meine Leselust geweckt.

Im Video könnt ihr die Autorin aus ihrem neuen Buch lesen sehen:

(Videoquelle: Zehnseiten)

Inhalt:

„Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Meine Meinung:

Die Wahrheit ist ein Buch, das einen grandiosen Plot hat. Dazu kommt Raabes filigraner Schreibstil, der wirklich jeden Leser fesseln kann. So weit so gut. Alles in allem könnten wir hier also ein 5-Herzen-Buch in Händen halten, das mindestens genauso gut ist, wie Die Falle. Doch leider gelingt es Raabe meiner Meinung nach nicht vollständig, an den Erfolg ihres ersten Thrillers anzuschließen.

Woran liegt das?

Ich kann es nur schwer in Worte fassen, aber vermutlich könnte man sagen, dass die Handlung des Buches sich teilweise schwerfällig dahin schleppt. Das ist Kritik auf hohem Niveau. Die Wahrheit ist ein wirklich gutes Buch, aber eben nicht ganz so spannend wie Die Falle. Auch in der Wahrheit ist es Raabe gelungen, mich mit dem Ende ihres Buches zu überraschen. Mit der Auflösung der Geschichte. Aber gleichzeitig empfand ich die Auflösung als ein wenig unbefriedigend. Ihr merkt vielleicht, dass ich ein wenig zwiegespalten bin?

Des Weiteren ist es Raabe grandios gelungen, tiefe Einblicke in die menschliche Psyche zu geben. Was passiert in Extremsituationen, wie reagieren die Menschen, wie weit können Sinneseindrücke differieren und was ist eigentlich DIE WAHRHEIT?

Auf geradezu unheimliche Art und Weise entwickelt Raabe die Handlungsstruktur ihrer Geschichte. An manchen Stellen war ich wirklich verängstigt und musste noch ein paar Lampen einschalten. Das Erzeugen dieser Athmosphäre gelingt ihr durch geschickt eingesetzte Perspektivwechsel, bei denen man nie vollständig weiß, wer die andere Perspektive, also nicht die der Protagonistin, erzählt.

Fazit:

Im Vergleich mit der Falle kann Die Wahrheit nicht ganz mithalten. Trotzdem ist Die Wahrheit ein spannendes Buch, das man auf jeden Fall lesen sollte.

herz blogherz blogherz blogherz blog

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s