Goddess of Poison -Tödliche Berührung

9783845815138.jpg
Bildquelle: Bloomoon Verlag

Allgemeines:

Am 19.09.2016 ist der erste Band um die siebzehnjährige Twylla bei Bloomoon erschienen. Goddess of Poison – Tödliche Berührung ist gebunden und hat 352 Seiten. Weitere Bände der Reihe sind bereits auf Englisch erschienen und sehen sehr interessant aus. Schön ist auch, dass das Cover der Originalausgabe übernommen worden ist. Manchmal gibt es da ja schon sehr krasse Veränderungen, die eine völlig andere Wirkung beim Leser erzielen als die ursprünglichen Cover.

Inhalt:

Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt – außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat? […] (Quelle: Bloomoon Verlag)

Meine Meinung:

Melinda Salisbury ist mir als Leserin sympathisch. Ihr ist es vorzüglich gelungen, mich bereits nach den ersten Seiten zu fesseln und für sich einzunehmen. Mit der inhaltlichen Umsetzung einer Thematik, über die ich so noch nicht in einem Jugendbuch gelesen habe, zieht sie ihre Leser in ihren den Bann. Tödliche Berührung hat mir vermutlich auch so gut gefallen, weil es auf stilistischer Ebene eine Art Märchen zu sein scheint. Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt, weiß, dass mir Märchen gut gefallen und ich sie gerne lese. Und Twyllas Geschichte und ihre Welt könnten so oder so ähnlich einem Märchen aus vergangenen Zeiten entsprungen sein.

Tödliche Berührung ist eine wundervolle Geschichte über Träume und differierende Vorstellungen vom Leben. Darüber, für seine Träume einzustehen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Und darüber, sich von niemandem blenden zu lassen, sondern sich eine eigene Meinung von den Dingen zu bilden.

Ein Minuspunkt und somit nur vier Herzen in der Endbewertung bilden für mich einige Längen in der Geschichte. Während des Lesens hatte ich an manchen Punkten die Angst, dass die Geschichte um Twylla in eine Art Dreiecksbeziehung mündet und sich inhaltlich darauf reduziert, wer denn nun am Ende mit Twylla zusammen ist.. . Zum Glück hat die Autorin mich zum Ende der Handlung hin wieder überrascht und die Geschichte doch noch in eine andere Richtung gedreht. Nichtsdestotrotz bleibt diese Tendenz für mich ein Punkt, der mich während der Lektüre gestört hat. So etwas muss einfach nicht in jedem Jugendbuch vorkommen und ist inzwischen einfach mehr als durchgekaut.

Weiterhin stört mich der Titel des Buches ein wenig. Goddess of Poison – Tödliche Berührung klingt für mich sperrig und irgendwie auch etwas trashig. Da ist der Originaltitel The Sin Eater’s Daughter wesentlich attraktiver und auch passender gewählt. Zum Glück habe ich mich von diesem Titel nicht abschrecken lassen und dieses tolle Fantasybuch nicht verpasst!

Fazit:

Ich werde definitiv den zweiten Band dieser fantastischen und märchenhaft anmutenden Geschichte lesen. Twylla ist eine authentische Protagonistin, auf deren Entwicklung ich gespannt bin!

herz blogherz blogherz blogherz blog

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Goddess of Poison -Tödliche Berührung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s