Muchachas 2 – Kopfüber ins Leben

297_58557_164805_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Muchachas – Kopfüber ins Leben ist der zweite Band einer dreiteilig angelegten Reihe der Autorin Katherine Pancol. Im April 2016 erschien dieser 352-seitige Roman bei carl’s books. Meine Meinung zum ersten Band könnt ihr hier nachlesen.

Inhalt:

„Die Abenteuer der Muchachas gehen weiter: Die junge, ambitionierte Hortense lebt mit ihrem Freund in New York – bei der Modekette Gap hat sie gekündigt, denn sie möchte ein eigenes Modelabel gründen. Mit ihrem Freund Gary streitet sie sich nun häufig – so dass er sich mehr und mehr um die Musikerin Calypso kümmert, die aus Miami stammt und mit der er gemeinsam musiziert.

Katherine Pancol erzählt den Lesern auch, wie es Hortenses Schwester Zoë geht und deren Mutter Joséphine, die seit einiger Zeit von einem unbekannten Mann verfolgt wird. Zudem beunruhigt es Joséphine zu wissen, dass sich ihre beste Freundin Shirley in ihren Mann verliebt hat. Und dann meldet sich plötzlich ein Unbekannter bei Joséphine. Er will sich mit ihr treffen, um ihr Brisantes über Lucien Plissonnier zu erzählen – ihren Vater.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Meine Meinung:

Auf den zweiten Band dieser Reihe habe ich mich im Vorfeld gefreut. Den ersten Band fand ich sehr gut, er hielt viel mehr als das Cover und die Aufmachung versprachen und behandelte eine ernste Thematik. Kurz gesagt: Der erste Band hat mich überrascht und überzeugt. Mit diesen Erwartungen bin ich auch an den zweiten Band der Reihe herangegangen.

Leider wurde ich enttäuscht. Ihr wisst vielleicht, dass ich äußerst selten ein Buch abbreche, aber ich konnte den zweiten Band von Muchachas nicht weiterlesen. Ich gebe jedem Buch die 100-Seiten-Chance und habe wirklich gekämpft. Aber auch nach 120 Seiten dümpelt das Buch nur so vor sich hin. Angeschnittene Themen sind oberflächlich und es passiert so wenig, dass ich mich beim Lesen gelangweilt habe. Schade, dass es Pancol nicht gelungen ist, das Niveau des ersten Bandes zu halten. Aufgrund dieser Tatsache fällt meine Rezension heute kurz aus.

Fazit:

Ich habe Muchachas – Kopfüber ins Leben abgebrochen. Autorin Katherine Pancol gelingt es nicht, an das beeindruckende Niveau des ersten Bandes anzuschließen. Mir fehlt es an Handlung und tiefgründigeren Themen.

-keine Herzen-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s