Diamantkrieger-Saga 1 – Damirs Schwur

(Videoquelle: Bettina Belitz)

420_16417_164171_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Bettina Belitz‘ neustes Jugendbuch heißt Diamantkrieger-Saga – Damirs Schwur und ist Ende Februar 2016 bei cbt erschienen. Damirs Schwur bildet den Auftakt zu einer Trilogie und hat 448 relativ dicht beschriebene Seiten. Auf dem Cover ist vermutlich die Protagonistin Sara abgebildet – in einer Umgebung, die nahezu magisch erscheint. Dominiert wird das schwarz-weiß gehaltene Cover von verschiedenen Farbakzenten aus der Farbfamilie Blau, die sich bei näherer Betrachtung auch haptisch abheben. Das passt gut zum Titel und zum inhaltlichen Schwerpunkt: Diamanten.

Inhalt:

„Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Meine Meinung:

Der Auftakt der Diamantkrieger-Saga ist für mich ein echtes Herzensbuch. Im Vorfeld wusste ich zwar bereits, dass ich Bettina Belitz‘ Schreibstil sehr schätze und sie mich mit Sicherheit überraschen wird, aber mit diesem Jugendbuch hat sie es geschafft, mich völlig zu begeistern.

Was macht diesen Reihenauftakt aus?

Damirs Schwur ist einzigartig. Ich habe noch kein Jugendbuch gelesen, dass wie dieses Buch ist. Einem Genre kann ich es eigentlich nicht wirklich zuordnen.

Die Welt der Protagonistin Sara ist nicht im Einklang mit der fantastischen, magischen Welt, die parallel zur normalen Welt existiert. Dadurch ist Sara von Anfang an auf einem ähnlichen Wissensstand wie der Leser und muss ebenfalls alles neu lernen und verstehen. Sie muss genauso wie der Leser versuchen, die Gesetzmäßigkeiten, die es in der von Belitz geschaffenen Welt gibt, zu verinnerlichen. Ich bin gespannt darauf, im zweiten Band mehr über die reale Welt zu erfahren. Bisher gab es viele Andeutungen, dieser Bereich hat aber noch Potential, ausgebaut zu werden.

Sara ist eine Heldin, die mich ein bisschen an Paige aus The Bone Season erinnert. Eigenständig, geheimnisvoll, mutig, tapfer, nicht leichtgläubig, skeptisch, ein bisschen Badass .. kurz gesagt: eine Kriegerin.

„Die Sonne schien nur am Tag. Nachts aber war es dunkel – und meine Welt war die Nacht.“

(Diamantkrieger-Saga 1 – Damirs Schwur, S. 422)

Stilistisch und sprachlich arbeitet Belitz auf einem hohen Niveau, das man überaus selten in Jugendbüchern antrifft. Sara macht bereits durch ihre Ausdrucksweise deutlich, dass sie sehr intelligent ist. Auch die obligatorische Liebesgeschichte existiert in diesem Buch eigentlich kaum. Sie spielt eine ganz andere Rolle, findet eher auf einer höheren Ebene statt. Sara steht im Mittelpunkt der Handlung.

Wer in diesem Buch auf der Suche nach klaren Antworten ist, wird vermutlich lange suchen. Belitz lässt absichtlich viel Raum für eigene Gedanken und Interpretationen der Geschehnisse. Mir hat das gut gefallen, andere Leser mögen damit ein Problem haben und Eindeutiges vermissen. Aber macht gerade das nicht auch ein außergewöhnliches Buch aus? Muss jedes Buch einem 0-8-15-Schema folgen? Ich beantworte diese Frage mit einem eindeutigen NEIN. Belitz erzeugt durch die noch unbeantworteten Fragen eine enorm große Spannung. Man möchte eigentlich sofort wissen, wie es weitergehen wird und macht sich viele eigene Gedanken.

Fazit:

Für mich ist Damirs Schwur eher für ein höheres Lesealter zu empfehlen. Es gibt einige Szenen, die recht brutal sind. Diese Brutalität ist gerechtfertigt und nicht fehl am Platz, aber man sollte sie nicht in einem zu jungen Lesealter erleben. Des Weiteren würden jüngere Leser die Komplexität dieses Buches vermutlich gar nicht erfassen können und eher unbefriedigt zurückbleiben.

Viele Leser sagen, dass dieses Buch sie überrascht hat und sie überhaupt nicht mit so etwas gerechnet haben.. Mir war bereits im Vorfeld klar, dass bei Frau Belitz mit etwas Außergewöhnlichem zu rechnen war. Lest dieses Buch!

herz blogherz blogherz blogherz blogherz blog

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s