Die Knochenuhren

„The New York Times bestseller by the author of Cloud Atlas | Longlisted for the Man Booker Prize | Named One of the Top Ten Fiction Books of the Year by Time, Entertainment Weekly, and O: The Oprah Magazine | A New York Times Notable Book | An American Library Association Notable Book | Winner of the World Fantasy Award“

                                (Quelle: Homepage David Mitchell)

978-3-498-04530-2
Bildquelle: rowohlt

Allgemeines:

Die Knochenuhren ist David Mitchells neustes Werk. Im März 2016 ist Mitchells sechster Roman bei rowohlt erschienen. Man könnte diesen Roman als Mammutwerk bezeichnen oder man stellt einfach fest, dass er stolze 816 Seiten hat. Dadurch liegt das Buch recht schwer in der Hand.

Es gibt viele Blogger, die sich selbst als „Coverlover“ bezeichnen. Ich mag schöne Cover auch – so weit, zu sagen, dass ich sie liebe, würde ich aber niemals gehen. Die Knochenuhren hat aber tatsächlich ein Cover, das mich sofort begeistert hat. Irgendwie einfach besonders. Schaut es euch selbst an. Was meint ihr?

Weiterlesen »

Advertisements

LovelyBox März

Seit kurzer Zeit verlost Lovelybooks einmal im Monat die sogenannte LovelyBox. Man kann sich die LovelyBox so ähnlich vorstellen wie die in anderen Bereichen existierenden Boxen. Ihr kennt doch sicherlich die bekannten, monatlich erscheinenden Boxen aus dem Kosmetikbereich? Und nun stellen wir uns das mal mit Büchern vor… klingt toll oder?

(Videoquelle: Lovelybooks)

Schon bei der dritten Verlosung hatte ich das Glück, eine Box zum Thema Junge Helden zu gewinnen. Leider kam sie sehr verspätet bei mir an – bei einigen Gewinnern gab es eine Verwechslung der Nachnamen. Ich habe mich dennoch sehr gefreut, als ich sie in Händen hielt.
Weiterlesen »

Die Unglückseligen

(Videoquelle: Verlagsgruppe Random House)

130_0598_164611_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Inhalt:

„Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen merkwürdigen, alterslosen Herrn auf. Je näher sie ihn kennenlernt, desto abstrusere Erfahrungen macht sie mit ihm. Schließlich gibt er sein Geheimnis preis. Er sei der Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren 1776. Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute. Um seiner vermeintlichen Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, lässt sie seine DNA sequenzieren. Als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht, dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein geben – nach Deutschland.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Weiterlesen »

Kirschblüten und rote Bohnen

Ich möchte den heutigen Welttag des Buches zum Anlass nehmen, euch ein ganz besonderes Büchlein vorzustellen: Kirschblüten und rote Bohnen.

csm_9783832198121_4294e40add
Bildquelle: Dumont Verlag

Allgemeines:

Kirschblüten und rote Bohnen ist im März 2016 bei Dumont erschienen. Ich kann dieses 256 Seiten starke Buch eigentlich nur als „Büchlein“ und seine Gestaltung nur als „zauberhaft“ bezeichnen. Der handliche Roman ist in Leinen gebunden, was einen angenehmen Eindruck von Hochwertigkeit hinterlässt. Obwohl es keinen abnehmbaren Einband gibt, kann man den beschreibenden Inhaltstext ausklappen – so was ist mir bisher selten begegnet. Manche mögen das Cover als kitschig bezeichnen, aber für mich passt es perfekt zur Geschichte.

Inhalt:

„Sentaro ist gescheitert, nach allen Regeln der Kunst: Er ist vorbestraft, trinkt zu viel, und sein Traum, Schriftsteller zu werden, ist unerfüllt geblieben. Stattdessen arbeitet er in einem Imbiss, der Dorayaki verkauft: Pfannkuchen, die mit einem süßen Mus aus roten Bohnen gefüllt sind. Tag für Tag steht er in dem Laden mit dem Kirschbaum vor der Tür und bestreicht lustlos Gebäck mit Fertigpaste. Bis irgendwann die alte Tokue den Laden betritt. Die weise, aber sichtlich vom Leben gezeichnete Frau kocht das beste Bohnenmus, das man sich nur denken kann. Die Begegnung mit ihr verändert alles. Tokue lehrt Sentaro ihre Kunst und tatsächlich gewinnt er nicht nur die Lust am Backen, sondern auch die Freude am Sinnlichen und an den kleinen Dingen des Lebens zurück. Wenig später wird Wakana, ein Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, zur Stammkundin des Imbisses und schließt Freundschaft mit Tokue und Sentaro. Doch die Welt meint es nicht gut mit den dreien …“ (Quelle: Dumont Verlag)

Weiterlesen »

Infernale [Hörbuch]

653_3509_164591_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Das Hörbuch zum Jugendbuch Infernale ist am 15. Februar 2016 bei cbj audio erschienen. Schauspielerin Friederike Walke liest für uns eine gekürzte Version von Infernale innerhalb von 6 Stunden und 28 Minuten. Autorin Sohpie Jordan war mir im Vorfeld nicht bekannt. Kennt einer von euch eines ihrer anderen Bücher?

Die Gestaltung des Hörbuchs ist quasi ein Abbild der Printausgabe. Weiterlesen »

Muchachas – Tanz in den Tag

297_58556_164484_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Muchachas – Tanz in den Tag ist der erste Band der neuen Trilogie von Autorin Katherine Pancol. Dem ein oder anderen ist Pancol vielleicht schon durch ihren Roman Die gelben Auge der Krokodile bekannt.

Pancols Auftaktband der Muchachas-Trilogie hat 352 Seiten und ist als Paperback bei carl’s books erschienen. Viele Leser werden durch das sehr bunt gestaltete Cover denken, dass es sich um ein typisches, seichtes und unbeschwertes Frauenbuch handelt. Doch täuscht dieser Eindruck vielleicht? Mehr dazu gibt es im Unterpunkt „Meine Meinung“ zu lesen.

Inhalt:

„In ihrer neuen Trilogie schreibt Katherine Pancol auf ihre unverwechselbare Weise über ein Kaleidoskop von Frauen, die kaum unterschiedlicher sein können, eines aber vereint: Was auch immer geschieht, sie lassen sich nicht unterkriegen. Da ist zum Beispiel Stella. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn auf einem Bauernhof im Burgund und arbeitet auf dem Schrottplatz; oder Hortense, die ihr Glück in der Modewelt von New York sucht. Oder die von quälenden Selbstzweifeln heimgesuchte Erfolgsautorin Joséphine und schließlich Calypso, eine begnadete kubanische Geigerin, die auf dem Konservatorium Hortenses Freund Gary gefährlich nah kommt. Jede dieser ‚Muchachas‘, wie ‚junge Frau‘ auf Spanisch heißt, hat ihre ganz eigene Geschichte und dennoch kreuzen sich ihre Wege immer wieder, und es entsteht ein dichtes Romangeflecht, dessen Sogwirkung sich keine Leserin entziehen kann.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)Weiterlesen »

Die Annäherung

Die Annaeherung von Anna Mitgutsch
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Anna Mitgusch hat einen neuen Roman, der am 08.03.2016 als gebundenes Buch bei Luchterhand erschienen ist, geschrieben: Die Annäherung.

Inhalt:

Ich habe an dieser Stelle davon abgesehen, die vollständige inhaltliche Beschreibung einzufügen. Diese verrät leider zu viele Details der Handlung.
„Als er wegen eines Schwächeanfalls in ein Krankenhaus eingeliefert wird, spürt Theo, dass er am Ende seines Lebens angekommen ist: Er ist alt und fortan pflegebedürftig, was ihn eine Ohnmacht und Hilflosigkeit spüren lässt, die er bisher nicht kannte. Er zieht Bilanz, ist in Gedanken oft bei seiner früh verstorbenen ersten Frau, deren Sterben er erst jetzt richtig begreift, und er erinnert sich an nicht mehr gut zu machende Versäumnisse, während ihm die Gegenwart und die bisher glückliche Ehe mit Berta aus dem Gleichgewicht geraten. Aber auch dieses letzte Lebensjahr bringt noch einmal Glück und einen Neuanfang durch die junge ukrainische Pflegerin Ludmila, die sein Herz erreicht, wie weder Berta noch seine seit Jahrzehnten entfremdete Tochter Frieda es vermögen. Ludmila wird zu Theos letzter Liebe, sie wird ihm zur Tochter, wie Frieda es nie war. […]“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)Weiterlesen »