Engelslicht

Ich habe gestern Abend noch den finalen Band der Engelsserie um Luce und Daniel gelesen. Vielen Dank an das Bloggerportal!

9783453316669_Cover
Bildrechte: Bloggerportal

Allgemeines:

Engelslicht ist im Juli 2015 – als vierter Band einer Reihe – im Heyne Verlag erschienen. Die dem Abschluss der Reihe vorangehenden Bände heißen: Engelsnacht, Engelsmorgen und Engelsflammen. Zudem gibt es einen Roman, der unabhängig von den anderen Bänden, einige Liebesgeschichten erzählt – Engelszeiten. Engelslicht hat 416 Seiten, die in einer sehr schönen Schrift gedruckt sind. Das ist mir sofort aufgefallen, normalerweise ist die Schriftart eines Buches ja nicht besonders bemerkenswert. Auf dem Cover ist, wie zu den vorherigen Bänden passend, eine Frau von hinten abgebildet. Auch dieses Mal können wir ihr Gesicht nicht sehen.

Inhalt:

„Neun Tage. Nur neun Tage haben Daniel, Luce und ihre Mitstreiter Zeit, drei wertvolle Reliquien zu finden und zum Berg Sinai zu bringen. Sollten sie scheitern, fällt die Welt endgültig Luzifer anheim. Doch die Zeit läuft ihnen davon, und die Suche bringt sie mehr als einmal in tödliche Gefahr. Schließlich sind auch Engel nicht unsterblich. Und Luce begreift endlich, wer sie wirklich ist – eine Erkenntnis, die nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Liebe zu Daniel für immer verändert …“ (Bloggerportal)

Meine Meinung:

Normalerweise bin ich kein Fan von kitschigen Liebesgeschichten, die einfach sehr vorhersehbar sind. Aber manchmal… braucht man so etwas auch. Das kennt ihr bestimmt, oder? Luces und Daniels Geschichte trieft gerade zu vor Kitsch. Teilweise ist es fast nicht auszuhalten. Aber die Autorin verwendet auch einige tolle Fantasyelemente und schafft es, durchweg eine spannende Story hinter der Liebesgeschichte aufrecht zu erhalten. Der Einstieg in den vierten Band ist problemlos möglich, da er direkt an den Handlungen des dritten Bandes einsetzt. Sehr spannend ist die Suche nach den Reliquien beschrieben. Für mich hat der Klappentext leider schon zu viel verraten, was ich immer schade finde. Ich lese nicht gerne vorher, was alles im Buch passiert. Ein Klappentext soll doch nur ein Appetithäppchen sein. Im Prinzip kannte ich schon nach kurzer Zeit des Lesens die Wahrheit, die Luce endlich begreifen soll.. Es gibt unglaublich viele Anspielungen, ich glaube, jeder Leser weiß noch vor dem Ende um ihr Geheimnis. Nichtsdestotrotz hat es mir Spaß gebracht, den vierten Band zu lesen. Lauren Kate schreibt auf eine Art und Weise, die fesselt und einen die Zeit vergessen lässt. Ab und zu ist es einfach nötig, ein schön geschriebenes Fantasybuch mit einer das Buch dominierenden Liebesgeschichte und nicht ganz so viel Tiefgang zu lesen. Die Reihe ist mit diesem Band eindeutig beendet, am Ende bleiben für mich keine Fragen offen.

Fazit:

Ein schönes Ende der Reihe – auf jeden Fall vorher die ersten drei Bände lesen, sonst macht es wenig Sinn. Mir hat das Buch gefallen, aber da es wirklich vorhersehbar ist, kann ich nur 3 Herzen vergeben.

herz blogherz blogherz blog

Advertisements

8 Gedanken zu “Engelslicht

  1. Ich habe das Buch schon vor einem Jahr als Hardcover gelesen. Ich fand es auch ziemlich vorhersehbar und konnte „nur“ 3 Sterne vergeben. Für mich war es der schwächste Band der Reihe.

    LG Lilli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s